Rechercher
Contactez-nous Suivez-nous sur Twitter En francais English Language
 

Abonnieren Sie unseren NEWSLETTER

Newsletter FR

Newsletter EN

Vulnérabilités

vom Newsletter abmelden

Arcus Infrastructure Partners gründet die Dachorganisation Portus Data Centers und investiert als dritte Beteiligung in IPHH Internet Port Hamburg GmbH

Dezember 2023 von Marc Jacob

Arcus Infrastructure Partners („Arcus“) gibt den Start von Portus Data Centers („Portus“) bekannt und investiert in IPHH Internet Port Hamburg GmbH („IPHH“), ein führender regionaler Rechenzentrumsbetreiber und Internet Service Provider in Norddeutschland.

Die Edge-Rechenzentrumsplattform von Portus umfasst damit vier zentrale Rechenzentren an den wichtigen Standorten Hamburg, München und Luxemburg. Die Übernahme der IPHH durch den Arcus European Infrastructure Fund 3 SCSp („AEIF3“) folgt auf die Akquisition von SpaceNet DataCenter („SDC“) in München, das von dem lokalen IT-Dienstleister SpaceNet AG entwickelt worden war. Bereits zu Beginn des Jahres wurde das in Luxemburg ansässige Unternehmen European Data Hub („EDH“) übernommen.

IPHH betreibt zwei Rechenzentren im Osten Hamburgs, die über eine Kapazität von 2,4 Megawatt verfügen. Die Einrichtungen sind perfekt an den Nord-Süd- und Ost-West-Knotenpunkten für Konnektivität positioniert. Das Unternehmen verfügt über einen diversen, wachsenden und stark vernetzten Kundenstamm, zu dem neben Telekommunikationsanbietern auch globale Technologie- und Social-Media-Unternehmen gehören.

Arcus stellt dabei auch sicher, dass die Investitionen nachhaltig und umweltschonend sind. So stammt verbrauchte Energie zu 100 % aus erneuerbaren Quellen, zudem sind die Rechenzentren mit einem Effektivitätsverhältnis von ca. 1,3 sehr effizient im Stromverbrauch Der zukünftige Fokus wird zudem noch stärker auf der Entwicklung von Richtlinien für den nachhaltigen Betrieb liegen.

Hamburg stellt den viertgrößten Markt für Rechenzentren in Deutschland dar und agiert als Konnektivitätsgateway für ganz Norddeutschland. Bereits jetzt ist abzusehen, dass IT-Outsourcing von Unternehmenskunden und lokalen Managed-Services-Anbietern sowie globalen Technologieunternehmen zu stark wachsender Nachfrage führen.

Arcus wurde von Noerr (Legal), Arup (Technical), BDO (Financial and Tax) und Aon (Insurance) beraten.


zum vorherigen Artikel